Kettensägenausbildung in Theorie und Praxis

Zwei Kameraden der Feuerwehr Hennigsdorf übernahmen bei uns die Ausbildung an der Kettensäge.

Veltener Kameraden, die bereits einen Kettensägenschein besitzen und ein Hennigsdorfer Kamerad wurden am Donnerstag in die Theorie unterwiesen.
Dazu gehörte die Wiederholung der richtigen Fälltechniken und verschiedenen Szenarien.
Unsere häufigsten Kettensägeneinsätze sind Sturmschäden, also Bäume die bereits umgestürzt sind oder drohen zu fallen. Hier ist es wichtig darauf zu achten, dass umgestürzte Bäume unter Spannung stehen. Es ist lebenswichtig zu erkennen, in welche Richtung die Spannung den Baum nach dem Zersägen ausbrechen lassen wird.

Besonderes Augenmerk wurde wurde auf die Sicherheit gelegt. Welche Schutzmaßnahmen hat der Kamerad zu treffen, welche Sicherheitsmechanismen gibt es an der Kettensäge und vieles mehr.

Am Samstag ging es dann raus zur Praxis.
Dank dem örtlichern Förster in Hennigsdorf gibt es ein Waldstück in dem wir praktisch üben konnten.

Nach einer Einweisung wurden Gruppen eingeteilt.
Die einzelnen Gruppen übten sich erst an bereits liegenden Bäumen, um den Umgang mit der Kettensäge wiederzufinden und wieder ein Gefühl für die Handhabung zu bekommen.
Danach ging es dann an das Fällen von Bäumen.
Hier wurde dann die Sicherheitsfälltechnik  an Bäumen geübt. Durch ein extra Halteband wird ermöglicht, den Baum sicher und auf den Zeitpunkt genau langsam zu Boden zu bekommen.

Ebenso wurde der Umgang mit der Kettensäge im Drehleiterkorb geübt.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Feuerwehr Hennigsdorf für diese erstklassige Ausbildung.
Unter Ihrer Anleitung konnten wir unser Wissen wieder auffrischen, den Umgang mit der Kettensäge festigen und einige neue Kniffe lernen.

Bildergalerie

Ausbildung zum LKW Ladekranführer

In der letzten Woche (vom 3.9-7.9.2018) fand in Velten eine Ausbildung zum LKW Ladekranführer statt.
5 Kameraden erlernten in der Fahrschule Pelchen den Umgang mit dem Ladekran der sich auf unserem Gerätewagen Logistik befindet.

Damit die Kameraden den Ladekran bedienen dürfen, ist eine entsprechende Ausbildung erforderlich. Dementsprechend ist die Ausbildung auch sehr umfangreich.

(2018) Einsatz des Ladekranes bei einem PKW -Brand auf der Bundesautobahn

Der Ladekran ist sehr flexibel einsetzbar.
Damit können wir zum Beispiel unser Rettungsboot am Hafen zu Wasser lassen, es können damit schwere Gegenstände, wie gekippte Container angehoben werden und wie im letzten Jahr geschehen, ein beschädigtes großes Straßenschild gesichert und anschließend von den Kameraden abgebaut werden und vieles mehr.

Die Ausbildung der Kameraden fand in zwei Abschnitten statt.
In den ersten 2 Tagen wurde die Theorie behandelt. Hierbei ging es um Maße, maximale Ausladung, Gewichte und vieles mehr. Aber auch die Abläufe wurden hier schon einmal erläutert.
Anschließend ging es dann raus in die Praxis. Zuerst wurden die Handgriffe und Abläufe kennen gelernt. Danach gab es dann die ersten Übungen. Zum Beispiel wurde am Hafen in Velten geübt wie unser Rettungsboot zu Wasser gelassen wird.
Zuletzt wurde das erlernte Wissen in Theorie und Praxis abgefragt.

Wir gratulieren allen 5 Kameraden zum erfolgreich abgeschlossenen Lehrgang und bedanken uns bei der Fahrschule Pelchen  für die sehr gute Ausbildung.

 

Hier einige Bilder von der Ladekranausbildung für die Kameraden unserer Feuerwehr in Velten.

Gepostet von Fahrschule Pelchen am Donnerstag, 6. September 2018

einsatz_platzhalter

060/2017 – Vollbrand Ballenlager Papier/Plastik

Am Mittag kam es auf dem Gelände der AWU im Ballenlager Papier/Plastik zu einem Vollbrand. Zur Unterstützung bei der Brandbekämpfung wurde die Feuerwehr Hennigsdorf und Leegebruch alarmiert. Zusammen konnte die Brandausbreitung verhindert werden und der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Im folge der Brandbekämpfung kam es bei einem Kameraden zu einer Verletzung. Da die Schaummittel Reserven aufgebraucht waren, wurde durch die Leitstelle die Feuerwehr Ludwigsfelde mit Schaummittel angefordert. Die Einsatzstelle wurde Abends an die Feuerwehr Oberkrämer übergeben, die die eingesetzten Einsatzkräfte ablösten und weitere Nachlöscharbeiten durchführten.

130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Stadt Velten

Die Feuerwehr der Stadt Velten feiert am Samstag, den 20. Mai 2017 im Rahmen des Hafenfest ihr 130-jähriges Jubiläum.

 

Der Auftakt des Tages beginnt mit einem großen Festumzug, der um 09:00 Uhr an der Feuerwache startet, und zieht sich fünf Kilometer durch die Stadt Velten bis zum Hafengelände. Der Fanfarenzug Hohen Neuendorf begleitet musikalisch mit einem LKW an der Spitze den Festumzug. Anschließend können sich die Besucher auf dem Hafengelände rund um die Arbeit und Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr informieren, sowie in den Dialog mit Einsatzkräften kommen. Alle Einsatzfahrzeuge und deren Beladung werden auf dem Hafengelände präsentiert und die Besucher können sich diese erklären lassen. Zu Besuch kommt das Löschboot der Berliner Feuerwehr der Wache Spandau-Süd.

Weiterlesen